05.02.2010 - Neue Tools zur Dokumentation

Auf der Startseite gibt es nun ein Twitter-Plugin und ein Kartenfenster des Google Latitude Dienstes.

Das schöne an Twitter ist, man kann Updates/News von eigentlich überall aus senden. Über das Internet oder direkt per SMS an eine entsprechende Kurzwahl. Über das Plugin werden unsere Kurzmeldungen direkt auf der Startseite angezeigt.
Wie schon im England Urlaub 2009 werden wir das auch in den USA nutzen.

Und damit man auch schnell eine Vorstellung davon bekommt, wo wir eigentlich sind, werden wir versuchen, möglichst oft unsere Position über Google Latitude zu aktualisieren. Das geht übers Handy via Google Maps Mobile oder über das Latitude Plugin auf der iGoogle Startseite. Das technische hieran ist nicht so wichtig - ihr könnt einfach auf der Startseite auf dem Kartenausschnitt sehen, wo wir grad ungefähr sind.